Go to Top

QUO VADIS, AIDA?

SYNOPSIS

Aida unterrichtet Englisch, während dem Krieg 1995 in Bosnien arbeitet sie jedoch als Dolmetscherin für die Vereinten Nationen. Als ihre Heimatstadt Srebrenica von der Serbischen Armee erobert wird suchen 25.000 Zivilisten, darunter auch Aida und ihre Familie, Schutz in einer Niederländischen Militärbasis. Sie sind sicher, dass die UN sie dort beschützen wird. Als die Situation aber eskaliert muss Aida einen Weg finden ihre Familie zu beschützen. Die UNO-Kommandeure jedoch treiben die Menschen – anstatt sie zu versorgen – in die Hände der Serbischen Armee. Aida fleht, man möge doch ihre Kinder hier lassen und stattdessen sie nehmen…

 

BESETZUNG

Jasna Djuricic

Izudin Bajrovic

Boris Ler

Dino Bajrovic

Teun Luijkx

Johan Heldenbergh

Juda Goslinga

u.a.

STAB

Regie Jasmila Zbanic
Buch Jasmila Zbanic
Kamera Christine Maier
Casting Narcisa Cvitanovic
Schnitt Jaroslaw Kaminski
Kostüm Malgorzata Gosia Karpiuk, Ellen Lens
Ausstattung Hannes Salat
Maske Michaela Payer, Regina Breitfellner, Lamija Hadzihasanovic Homarac
Produzenten Damir Ibrahimovic, Cristian Nicolescu, Barbara Albert, Bruno Wagner, Els Vandevorst, Margaux Juvénal, Eric Neve, Ewa Puszczynska, Roman Paul, Gerhard Meixner

ÜBER DIE REGISSEURIN

Jasmila Zbanic

geboren 1974 in Sarajevo
Regisseurin, Autorin

+ Akademie der Dramatischen Künste, Theater und Film in Sarajevo

Regiearbeit:
ONE DAY IN SARAJEVO [2015]

LOVE ISLAND [2014]

FOR THOSE WHO CAN TELL NO TALES [2012]

ON THE PATH [2010]

PARTICIPATION [2008]

 

DRAMA | AUT, BIH, ROU, NED, GER, POL, FRA, NOR, TUR | 2020 | 102minvon / by Jasmila Zbanic